Logo Nat-Ur-Werkstatt Martin Herre


#TITLE#

'Naturbewusstsein'

'Mit dem Herzschlag der Erde eins werden'

'Man muss das Unglaubliche glauben; man muss sich das Unvorstellbare vorstellen, das Unerwartete erwarten. Erst dann kann man langsam beginnen zu verstehen.'



- Oktober 2018: Der Wolf (Rüde GW 852m), der Schafe in Gernsbach (Landkreis Rastatt) riss, ist dasselbe Tier wie in Bad Wildbad.
- August 2018: Die beiden Schafe, die Ende Juli in Baierbronn-Huzenbach tot aufgefunden wurden, sind von einem Wolf gerissen worden.
- Vermutlich handelt es sich dasselbe Tier, das schon zwei Mal in Bad Wildbad zugeschlagen hatte.
- Dessen Spur wurde mehrfach im Kreis Freudenstadt nachgewiesen.
- Fachleute der FVA gehen davon aus, dass es sich um den Wolf mit dem offiziellen Kürzel "GW 852m" handelt.
- Dieser Wolf, ein männliches Einzeltier, hatte zuletzt im April in Bad Wildbad zugeschlagen.
- Spuren von "GW 852m" wurden bereits wiederholt im Nordschwarzwald nachgewiesen.
- Juni 2018: Wolfsichtung im Nordschwarzwald / Forbach (Kreis Rastatt). Ob es sich um den Wolf aus Bad Wildbad handelt ist unklar.
- Aktueller Stand: Ein bis zwei Wölfe in Baden-Württemberg!
- April/Mai 2018: Wolfsriss bei Bad Wildbad (Schwarzwald). Wolf tötet 40 Schafe.


Achtsamkeit in der Natur

Die Natur und die Magie der Elemente mit allen Sinnen erfahren

Die Natur als Lehrer

Auf Spurensuche in die Erdgeschichte und Urzeit



© 2018 Martin Herre
http://www.nat-ur-werkstatt.de/
Kontakt | Impressum